Daniel Holbe

Da es sich um eine Wohltätigkeitsveranstaltung handelt, gibt es keine Eintrittskarten. Wir möchten jedoch darum bitten sich auf Besucherlisten,die im Museum ausliegen, per Mail  oder unter 06645/8936 eintragen zu lassen, damit für alle genug Platz da ist.

 

Morde, Tatorte und Ermittler

Am 15.9.2019 um 18 Uhr wird es spannend im Museum im Vorwerk in Ulrichstein.

Julia Durant, die bekannte Ermittlerin aus der Feder von Bestseller-Autor Andreas Franz, dessen Erbe von Daniel Holbe weitergeführt wird, ermittelt in dem nunmehr 19. Band der Frankfurt-Krimi-Reihe.

Einigen ist sie vielleicht auch schon bekannt durch die Verfilmung von „ Jung, blond, tot“ auf Sat 1, die so erfolgreich war, dass momentan zwei weitere Fälle gedreht werden.

Der neuste Krimi „Der Panther“, erschienen im August, wird im Museum vom Schriftsteller persönlich gelesen und vorgestellt.

Der aus Friedberg stammende Autor ist seit 2018 Neubürger im Ulrichsteiner Ortsteil Kölzenhain und möchte mit einer Lesung zugunsten des Museums im Vorwerk seinen Einstand im Vogelsberg geben.

Insbesondere Krimis rund um Frankfurt und Hessen faszinierten Daniel Holbe schon seit langem. So wurde es Andreas-Franz-Fan und schließlich selber Autor.

Alle Frankfurt Krimis, in denen er die Figuren des früh verstorbenen Andreas Franz weiterleben ließ, waren Bestseller.

Auch seine Kriminalromane „ Giftspur“, „Schwarzer Mann“ und „ Sühnekreuz“ wurden auf Anhieb große Erfolge.

Zu der Lesung am 15.9. laden das Museum und Daniel Holbe alle Interessierten herzlichst ein. Die Veranstalter werden von einem Eintritt absehen und hoffen stattdessen auf eine Spende zugunsten des Museums.

Um die Veranstaltung planen zu können und sicherzustellen, dass jeder, der kommen möchte, auch einen Sitzplatz erhält, wird dringend darum gebeten, sich telefonisch für die Lesung anzumelden. Dies geht direkt unter der Telefonnummer des Museums 06645/7267 oder Privat unter 06645/8936

Daniel Holbe hat bereits angekündigt, dass es im zweiten Teil des Abends eine besondere Überraschung geben wird und man darf gespannt sein,was da kommen wird.

Natürlich besteht die Möglichkeit, Bücher zu erwerben und am Ende des Abends signieren zu lassen.

Das Museumsteam dankt jetzt schon ganz herzlich für diese tolle Aktion, und heißt Herrn Holbe und seine Familie ganz herzlich im Vogelsberg Willkommen.